caterva 

Angetrieben durch ihre Leidenschaft zur Kammermusik formierten sich die Musiker

zu Beginn des Jahres 2010 zum caterva bläserquintett.

Ein besonderes Anliegen dieser Künstlertruppe (lat. caterva) ist die Pflege der Bläserkammermusik aller Epochen - speziell auch der Neuen Musik - und ein offener Austausch ihrer musikalischen Ideen.

Bereits während seiner Anfangszeit machte das Ensemble durch einige Konzerte in Mannheim und Umgebung auf sich aufmerksam. So eröffneten die jungen Künstler unter anderem als erstes Bläserensemble überhaupt im Januar 2011 die Kammermusikreihe der Kulturstiftung Rhein-Neckar im Kommandantenhaus Dilsberg. Im Mai 2011 werden sie ihr Debüt in der Stadthalle Heidelberg geben.

Wichtige künstlerische Impulse erhielten sie durch die Zusammenarbeit mit Prof. Rainer Müller-van Recum (Linos-Ensemble), Prof. Peter Arnold (Mithras-Oktett), Stefan Zimmer (Avalon-Quintett, Mithras-Oktett) und Ulrich Freund (Kammersolisten der Deutschen Staatsphilharmonie).